Werdegang

Angefangen hat alles in der Schule. Ich war damals 15 und entschied mich der Theatergruppe TOSCH (Theater ohne Schublade) beizutreten. Wie der Name schon sagt, wurde alles mögliche gespielt: Improvisationstheater, Collagen, Shakespeare, etc. Was wir eben wollten. Natürlich immer in Absprache mit unserem Lehrer. Und da kommen wir auch schon zu dem Mann, ohne dem ich heute sicher kein Schauspieler wäre: Georg Wandl! Durch ihn habe ich zum ersten mal entdeckt, wie spannend es sein kann in andere Rollen zu schlüpfen und einfach mal vor einer großen Menge an Leuten die Sau raus zu lassen. Und das habe ich dann auch getan!

 

Bei der letzten Vorstellung meiner Schulzeit entschied ich mich dann endgültig diesen Weg in meinem Leben einzuschlagen. Ich stand nach der letzten Szene auf der Bühne, das Licht ging aus und der Applaus des Publikums begann....

 

Ich war überwältigt! Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass ich nichts anderes auf der Erde machen wollte als diesen Beruf zu ergreifen.

 

Und von Jahr zu Jahr wird diese Lust zu spielen größer und größer...

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrick Kaiblinger